Caltagirone

Caltragirone ist eine italienische Gemeinde in der Metropole Catania auf Sizilien.

Es ist die fünftgrößte Gemeinde in der Metropole und die erste nach territorialer Ausdehnung. Es ist die 23. Gemeinde in Sizilien nach Einwohnerzahl und die fünfte nach Ausdehnung.

Es ist seit 1816 Bischofssitz. Es liegt an der Spitze eines großen und historischen Bezirks der Provinz Catena, dem Calatino,

befindet sich im gesamten südlichen Teil der aktuellen Metropolregion. das Klima ist allgemein feucht,

auch aufgrund der Tatsache, dass es an der Wasserscheide zwischen der Ebene von Gela und der Ebene von Catania liegt.

(170 km) Sein Name leitet sich vom arabischen Kalaf-al-ghiran ab, was “Burg der Höhlen” bedeutet.

Caltagirone ist weltweit bekannt für die Herstellung von Keramik, die oft in verschiedenen Teilen der Stadt zu sehen ist, wie zum Beispiel in der Villa, dem öffentlichen Garten, der mit funkelnder Majolika geschmückt ist,

in der ebenfalls mit bunter Keramik dekorierten Terrasse, daneben ein schönes kleines Gebäude mit Stufen und Balustraden, die alle mit Majolika-Reliefs bedeckt sind, in dem sich das Staatliche Keramikmuseum befindet,

sehr interessanter Bericht, der die Geschichte der sizilianischen Keramik von der Vorgeschichte bis heute veranschaulicht.

Der Besuch geht weiter mit der Piazza del Municipio und an deren Ende eine sehr lange Treppe, die “Treppe” genannt wird, auf deren Spitze die Kirche Santa Maria del Monte aus dem achtzehnten Jahrhundert steht,

wo das Bild der Madonna di Conadomini verehrt wird. Die spektakuläre Treppe, die von lokalen Töpfern mit polychromen Majolika-Fliesen bedeckt ist, fasst den Geist von Caltagirone zusammen.

Es verbindet die Oberstadt mit der Unterstadt und wurde 1608 von dem Architekten Giuseppe Giacalone erbaut.